Menu
No products in the cart.

Bärlauchpesto aus dem Thermomix®

goodydoo Einhornarmband

Bärlauchpesto aus dem Thermomix®

Bärlauchpesto aus dem Thermomix®

Jedes Pastagericht braucht eine passende Sauce! Bärlauchpesto aus dem Thermomix® ist eine gute und simple Möglichkeit jedes Nudelgericht zu verfeinern.

Bärlauch, ein Wunderkraut?

Zu dem tollen Geschmack kommt nach dazu, dass Bärlauch eine Verdauungsfördernde Wirkung mit sich bringt. Durch die Blut gerinnenden Auswirkungen von Bärlauch wird er in der Naturheilkunde auch oft gegen Bluthochdruck eingesetzt. Als wäre das noch nicht genug, so ist Bärlauch auch eine prima Quelle für jegliche Vitamine und Mineralien. So enthält er zum Beispiel Vitamin A, B und C sowie Eisen, Magnesium, Kalzium als auch Phosphor und Zink.

Bärlauch ganz einfach selbst sammeln

Bärlauch selbst kann in allen deutschen Wäldern von Anfang März bis Ende April gefunden werden, im Süden ist er jedoch stärker verbreitet. Im Eifer des Gefechts solltet Ihr jedoch keine Maiglöckchen einpacken. Bärlauch wird am häufigsten mit Maiglöckchen verwechselt, diese jedoch sind sehr giftig. Der Verzehr kann tödlich sein. Deswegen ist es wichtig die Unterschiedlichen Merkmale der 2 Pflanzen zu kennen. Ein Wesentlicher Unterschied sind die Wurzeln, hierfür reicht es die Wurzeln ein wenig frei zu legen, die giftigen Maiglöckchen bilden waagerechte Wurzeln, wohin gegen sich unter eines Bärlauchs immer eine Zwiebel bildet. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann kannst du den Bärlauch auch zuhause im Garten anbauen. Bärlauch bevorzugt ein eher feuchtes und schattiges Plätzchen in der Nähe von anderen Sträuchern. Sind diese Bedingungen gegeben, dann vermehrt sich der Bärlauch von ganz alleine. Deshalb ist es auch sehr wichtig die Bärlauchzwiebeln mit genügend Abstand zueinander einzupflanzen.

Wie lange ist Bärlauch Haltbar?

Ist der Bärlauch erst einmal gesammelt, so ist er unverarbeitet nur wenige Tage im Kühlschrank haltbar. Werden die Blätter eingefroren oder in klein gehackt in Öl eingelegt, so sind sie etliche Monate verzehrbar. Wenn ihr jetzt noch ein wenig Zeit und frischen Bärlauch übrig habt könnt Ihr jetzt Euren Bärlauchpesto aus dem Thermomix® selbst machen, Viel Spaß!

Wenn Ihr auf der Suche nach weiteren Pasta Rezepten seid, dann klickt hier. Lust auf etwas anderes? Dann schau Dir doch die verschiedenen Rezepte für den Thermomix® an oder entdecke direkt die ganze Rezeptwelt. Mehr wissenswertes über Bärlauch findest du hier.





Bärlauchpesto aus dem Thermomix®
Drucken

Bärlauchpesto aus dem Thermomix®

Zubereitungszeit 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 100 g Bärlauch
  • 60 g Pecorino
  • 40 g Pinienkerne
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 70 g Olivenöl

Zubereitung

  • Bärlauch putzen, Rinde des Pecorino entfernen und in Stücke schneiden. Alle Zutaten, außer Olivenöl, in den Mixtopf geben und 10 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. 
  • Olivenöl in den Mixtopf geben und 25 Sekunden/Stufe 4 verrühren. 

Mehr für dich zu entdecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This