Es befinden sich momentan keine Produkte im Warenkorb.

Was ist eigentlich der Thermomix®?

Thermo … Thermo was? Was ist eigentlich ein Thermomix? Über 7 Informationen über den Thermomix, welche Euch schon immer interessiert haben.

Was ist der Thermomix?

Der Thermomix ist kurz und knapp zusammengefasst: Eine Multifunktions-Küchenmaschine mit 12 verschiedenen Funktionen. Der Thermomix gehört der Wuppertaler Unternehmensgruppe Vorwerk. Der erste Namensteil „Thermo-“ wird auf die Funktion des Kochens des Thermomix abgeleitet. Die praktische Alleskönner Maschine kann zerkleinern, mixen, kontrolliert erhitzen, dampfgaren, kochen, kneten, emulgieren, mahlen, schlagen, vermischen, rühren und wiegen.

Was ist der Thermomix?
Der Thermomix mit aufgesetztem Varoma, Messbecher, Spatel und Rühraufsatz

Thermomix ohne h? Termomix gibt es das überhaupt?

Immer wieder lesen wir Kommentare oder Berichte in welchen wir das Wort „Termomix“ finden. Am Anfang dachten wir noch es wäre ein Tippfehler. Mittlerweile haben wir herausgefunden das viele davon ausgehen es gibt einen „Termomix“. Doch was soll denn bitte ein Termomix sein? Eigentlich ist es ganz einfach herauszufinden wie man dieses höchst komplexe Wort denn jetzt in Google eingibt…
„Thermo“ steht für Wärme/Hitze und „mix“ steht natürlich für mixen. Klingt plausibel, oder? Nun ja, wir wollten euch warnen, falls Ihr in Zukunft über dieses skurrile ungeheure Wort stolpert, nein, ihr habt definitiv keine neue Erfindung der Küchenmaschinenwelt verpasst!

Die Geschichte des Superhelden

Ihr werdet es kaum glauben, aber 1961, das heißt vor über 55 Jahren kam erstmals ein Universalküchengerät von Vorwerk unter dem Namen „VKM5“ auf den Markt. ZU dieser Zeit hatte die Maschine noch keine 12 sondern nur 7 Superhelden-Funktionen auf Lager. In den 60er Jahren folgten dann die Modelle VM 10 und VM 20.

Gute 10 Jahre später folgte dann die Markteinführung des Heizmixers VM 2000, welcher heutzutage als sogenannter „Ur-Thermomix“ gilt.
Der Heizmixer wurde zunächst nur in Frankreich verkauft, da dort gebundene Suppen zu dieser Zeit ein echtes Highlight waren, und die Herstellung durch Ihn vereinfacht wurde. Die Modelle VM 2002 und VM 2200 folgten.
1980 steht er endlich zu seinem Namen. Nach Registrierung der Marke „Vorwerk Thermomix“, durfte die Küchenmaschine erstmals unter der Bezeichnung „Thermomix“ auf dem Markt erscheinen. Es war das Modell TM3000, welches auch kochen konnte.
Kurze Zeit später folgte auch schon das Folgemodell „TM3300“. Allerdings war diese Maschine zunächst nur für den italienischen und französischen Markt. 1984 durfte er dann endlich auch nach Deutschland.
Was er damals schon besaß? Eine elektronische Drehzahlregelung mit 12 Stufen, eine Temperaturauswahl sowie einen Gareinsatz.
Das Kürzel „VKM“ für Vorwerk-Küchenmaschine, wechselte zu „VM“ für Vorwerk-Mixer und anschließend zu Thermomix, welches das Kürzel „TM“ trägt.

Dann endlich kam 1996 der TM21 mit einem größeren und qualitativeren Mixtopf, Varoma-Dampfgar-Aufsatz und einer integrierten Wiegefunktion in den Handel. Die Maschine verfügte erstmals über ein Display, welches den Thermomix steuern konnte. Dies diente zur Anzeige der Kochzeit und zur Überprüfung des Gewichtes im Mixtopf. Von 2004 bis 2014 konnte man sich das Modell TM31 zu sich nach Hause holen.
Zu unserer Freunde, wurde der ursprüngliche Lüfter Motor zu einem Reluktanzmotor ausgetauscht. Auch wurde der Linkslauf, sowie die Sanftrührstufe des Messers eingeführt. Die vorhandene Heizung im TM21 wurde um einen praktischen Temperatursensor erweitert.

Jetzt kommen wir endlich zu unserem aktuellen Alleskönner – Dem TM5

Am 5. September 2014 wurde für viele Hobbyköche und Familien ein echter Traum war. Eine Maschine mit einem Touchscreen, einem automatischen Verschlusssystem sowie eine Erweiterungsschnittstelle für das Einsetzen sogenannter Rezept-Chips von Vorwerk, konnten ab sofort das Kochen zu einem Kinderspiel machen.
Guided Cooking? Durch das Einsetzen eines solchen „Rezept-Chips“ in den Thermomix, wird einem in Einzelschritten das Rezept erklärt und gleichzeitig das Gerät vorkonfiguriert. Seit 2016 ist es mit einem „Cook-Key“, mittels Abonnement, möglich, zahlreiche Kochlektionen per W-LAN aufzurufen. Rezeptwelt

Wusstet Ihr schon dass, drei Viertel der verkauften Thermomix-Geräte in Cloyes-sur-le-Loir in Frankreich hergestellt werden? Das heißt, nur ein Viertel wird in Wuppertal-Laaken hergestellt. Aufgrund einer so hohen Nachfrage des Modells, sind beide Werke 2014 und 2015 expandiert.

Und wie wird jetzt so ein Thermomix hergestellt?

Öffnet einfach diesen Link, und lasst Euch überraschen: Die Fertigung des TM

Leider kann es durch die hohe Nachfrage zu sehr langen Wartezeiten kommen. Aber wieso ist das so? Sollen die doch mehr
Personal einstellen!

Für Euch arbeiten die Ingenieure in Wuppertal auf Hochtouren und haben dabei nur ein Ziel vor Augen: Bestmögliche Qualität.
Dabei durchlaufen die Maschinen in Vorwerks eigener Forschungs- und Entwicklungsabteilung auch noch einem absolut umweltfreundlichen Produktionsverfahren. Jede einzelne Phase des Produktionsablaufes unterliegt strengsten ökologischen Grundsätzen und wird dabei regelmäßig überprüft.

Die Produkte von Vorwerk zeichnen sich daher für ihre hohe Qualität aus und haben deshalb ihren Preis. Aber Ihr braucht keine Bedenken haben, nicht nur in Wuppertal gelten die strengen Maßstäbe, sondern weltweit in allen Produktionsstandorten.

Forschung, Entwicklung, Produktion -Das sind die magischen drei Grundsätze der Vorwerkproduktion. Ihr könnt euch sicher sein, bei der Bestellung eines Thermomix erhaltet ihr innovative, durchdachte Produkte, mit hoher Praxistauglichkeit und enorm langer Lebensdauer.

Jetzt kommt die Wahrheit ans Licht!

Kaum zu glauben welch ein Thermomix-Boom wir 2015 erleben durften. Haltet Euch fest, denn er kommt mit einer noch größeren Wucht zurück! Laut Unternehmensangaben wird alle 30 Sekunden ein Thermomix verkauft. Letztes Jahr verkaufte Vorwerk mehr als 1,3 Millionen Geräte. Damit machte das Unternehmen 920 Millionen Euro mit dem immerhin 1109 teuren Gerätes. (Stand 2014)
Und es sieht noch lange nicht danach aus, als würde der Hype aufhören. Hier findet Ihr Informationen zur aktuellen Lieferzeit des Thermomix.
Den Erlös möchte das Wuppertaler Unternehmen überwiegend in Firmenübernahmen investieren. 100 Millionen Euro sollen in den nächsten drei Jahren in das Werk und in ein neues und größeres Forschungs- und Entwicklungszentrum in Wuppertal-Laaken fließen, laut Gesellschafter Rainer Genes. Rund 150 Angestellte arbeiten für die Thermomix-Fertigung in Wuppertal.

Für das Unternehmen ist der Thermomix mehr als nur eine einfaches Gerät das in der Küche rumsteht und ab und zu zum Einsatz kommt – Es ist ein Konzept, so Gesellschafter van Oers.
Das gesamte Team Vorwerk ist gerade dabei eine zusätzliche Produktwelt neben dem vorhandenen Zubehör in Form von speziellen Kochbüchern für den TM5, aufzubauen.

Wie Funktioniert der Thermomix?

Euch hat es schon immer interessiert wie diese Supermaschine das alles schafft? Wir verraten es Euch jetzt.

Im Allgemeinen besteht die Maschine aus einem Motor- und Steuereinheit sowie einem abnehmbaren Mixtopf aus hochwertigen Edelstahl mit integrierter Heizung und einem rotierfähigen Schlagmesser, mit vier scharfen Klingen.

• Rechtslauf: Zerkleinerung der Lebensmittel
• Linkslauf: Vermischung der Lebensmittel

Der Reluktanzmotor sorgt für den Antrieb des Messers. Die maximale Drehzahl des Messers beträgt sagenhafte 10.700 Umdrehungen pro Minute. Zusätzlich ist eine integrierte Waage, sowie ein programmierbarer Touchscreen zur Bedienerführung, vorhanden.

Der Knallharte Vergleich – TM 21 TM31 TM5

ModellHeizmechanismusStufenzahlMixtopfmesserGradzahlWaage
TM 21· Heizung ist im Mixtopfboden
· Gleichmäßige Wärmeverteilung durch Rührbewegung des Messers (Wärme steigt von unten nach oben)
Stufe 10 nicht vorhanden, heißt hier Turbo (nicht mit Kurzturbotaste verwechseln)as Messer hat 2 verschiedene Ebenen
Schmaler und Höherer Mixtopf, deshalb bei Kleinstmengen die Zutaten auf das laufende Messer fallen lassen (eingestellte Stufe bleibt gleich)
40°CBei den Rezepten nach Belieben auf- oder abrunden.
TM 31· Heizring umschließt Aluminumsockel des Mixtopfes (Wärme kommt von der Seite)
· Mit Rühraufsatz gleichmäßige Verteilung der Hitze im Mixtopf möglich (Speisen mit Sahne, Milch oder angedickte Speisen) Somit wird das ansetzen der Speisen am Mixtopfrand verhindert.
Stufe 10· Das Messer zerkleinert auf 4 verschiedenen Ebenen
· Gleichmäßigeres Ergebnis der Zerkleinerung
37°CWiegt bis auf 5 g genau
ModellStufenzahlTurbotasteTemperaturWaageInhalt Mixtopf
TM 31Stufen im 1er Schritt bis Stufe 10 Stufen
beliebig lange wählbar
Stufen im 10er Schritt (z.B. 50°C, 60°C, 70°C) bis 100°C + Varomabis 100 g im 5er-Schritt (z.B. 55 g, 75 g) ab 100 g im 10er-Schritt (z.B. 120 g, 130 g)
2,0 L (kochen bis 1,8 L)
TM 5Stufen im 0,5er Schritt bis Stufe 10nur 0,5 | 1 | 2 Sek. möglich
Stufen im 5er Schritt (z.B. 55°C, 60°C, 65°C) bis Stufe 120°C + Varoma + zusätzlich 98°C (speziell für Risotto und Milchreis)generell im 5er-Schritt (z.B. 55 g, 1275 g)2,2 L (kochen bis 2,0 L)

Hier könnt ihr sämtliche Gebrauchsanleitungen zu allen Thermomix-Modellen herunter laden.

 

Pin It on Pinterest

Share This