Eisrezepte für den Thermomix® • will-mixen.de

Eisrezepte für den Thermomix®



Der Sommer 2021 kommt bestimmt! Was ist genau das richtige zur Abkühlung an heißen Sommertagen? Genau! Eis. Wir haben jetzt alle Informationen für Euch, wie ihr kinderleicht leckeres Eis mit dem Thermomix zaubern könnt.

Egal ob groß oder klein – Eis ist im Sommer der absolute Hit! Den Kindern zuzusehen wie Ihnen die Eissoße langsam am Kinn herunterläuft – Das bereitet uns Freude. Eis aus dem Thermomix ist nicht nur gesund und ohne künstliche Stoffe, sondern auch ruck zuck fertig! Wir zeigen Euch die besten Thermomix Eis Rezepte!

[amazon box=“3946087116″ ]

Wo kommt das „Eis“ eigentlich her?

Sobald wir das Wort „Eis“ hören, denken wir an Italien. Jedoch ist die Zubereitung von tief gekühlten Speisen mit Wasser oder Milch viel älter und war bereits im antiken China im Umlauf.
Da es früher keine geeigneten Kühlräume oder Kühlgeräte gab, verwendeten die Menschen Schnee aus den Hochgebirgen als Grundlage für die Mischungen mit verschiedensten Zutaten wie z.B. Honig, Früchten oder Rosenwasser. Obwohl es damals noch nicht die moderne Technik gab, Eis herzustellen, gab es schon verschiedene Geschmacksrichtungen.
1799 wurde die erste deutsche Eisdiele in Hamburg eröffnet. Schnell verbreitete sich die Geschäftsidee Eis zu verkaufen. Bis heute ist das „Eis“ ein echtes Highlight und gehört zu jedem Sommer dazu! 🙂

Wieso Eis Rezepte für den Thermomix selber machen?

Ob als Nachtisch oder als kleine Erfrischung für zwischendurch – Die Thermomix Eiscreme lässt nicht nur Kinderaugen strahlen. Aber wieso selbst herstellen und nicht einfach schnell zum nächsten Supermarkt um die Ecke rennen und das fertige Eis aus der Gefriertruhe schnappen? Weil es nicht nur Spaß macht gemeinsam mit den Kindern oder mit dem Partner das Eis herzustellen, sondern weil der Thermomix es schafft das Eis völlig ohne Krankheitserreger wie z.B.: Salmonellen herzustellen. Außerdem haben wir die volle Auswahl über die Zutaten, die uns ins Eis kommen. Wir genießen nämlich am liebsten ohne künstliche Zusatzstoffe, Farbstoffe und zu viel Eis in der Luft.

Ja richtig gehört, das Eis, dass es im Supermarkt zu kaufen gibt, besteht je nach Hersteller und Sorte, bis zu 50 % aus Luft. Erstens spart sich der Hersteller Rohstoffkosten, zweitens bleibt das Eis auch bei niedrigen Temperaturen immer schön cremig und lässt sich leichter portionieren.

Unser selbstgemachtes Eis enthält die Zutaten, die wir uns verdient haben.

  • Beste, ausgesuchte Milch und Eier, statt Pulver und günstigen Eiern aus schlechter Haltung
  • Echte Sahne, statt künstlichem Pflanzenfett
  • Echte Schokolade oder Kuvertüre, statt Pulver und Aromen
  • Feinste Bourbon-Vanille, statt künstlichem Vanillin
  • Frische Früchte aus heimischem Anbau, statt billiger China-Importe

Für diesen „Luxus“ nehmen wir auch gerne in kauf, dass das Eis nach dem vollständigen Durchgefrieren etwas antauen oder im Thermomix wieder cremig gerührt werden muss. Der Geschmack entlohnt für den „Aufwand“. 🙂 Tipps zum richtigen Gefrieren gibt es später im Text oder auf folgender Seite.

Zur Rose abkochen (Simmern) – Was soll das denn bedeuten?

Zur Rose abkochen (Schweiz) oder Simmern (Deutschland) nennt man die Technik, um bei dem Erhitzen von Eigelb-Milch-Massen ein gerinnen des Eigelbs zu verhindern, schädliche Bakterien aber trotzdem abzutöten..
Warum ist das Simmern sinnvoll?  Bei zu viel Hitze gerinnt das Ei und verliert die gewünschte cremeartige Konsistenz. Die Masse flockt und sieht nicht mehr appetitlich aus.
Wie funktioniert das Ganze? Jeder Thermomix-Besitzer, der schon öfter Eis oder Desserts selbst hergestellt hat, weiß, dass „Eine zur Rose“ abgezogene Eigelb-Milch-Masse die Grundlage jeder Milchspeise ist. Die sogenannte „Rose“ bildet sich ab einer Temperatur von 70° bis 85° Grad und erscheint durch das Pusten auf einen Holzlöffel. Der Thermomix  eignet sich so perfekt zur zum Simmern, weil er die Temperatur konstant hält. Zeitaufwändiges und fehleranfälliges Erhitzen im Wasserbad ade!

Die magischen 3 – Wir zeigen Euch die einfachsten 3 Möglichkeiten, wie Ihr Euer Thermomix-Eis kinderleicht herstellen könnt.

Viele von Euch fragen sich jetzt wahrscheinlich – Wie wollt Ihr es schaffen mit dem Thermomix Eis herzustellen? Bekannter Weise hat der Thermomix keine Kühlfunktion. Aber…  wir können es trotzdem! Im Vergleich zu herkömmlichen Küchenmaschinen, welche im Durchschnitt bis zur einer Stunde für die Herstellung benötigen, schafft es der Thermomix das Speiseeis mit entsprechender Vorarbeit innerhalb weniger Minuten verzehr bereit fertig zu stellen.

Ihr sucht nach neuen spannenden Rezeptideen rund um das Thema Eis? Wir haben optimale Anregungen, die Euren Sommer versüßen werden! In unserem Eisbuch, findet Ihr nicht nur neue Inspirationen zu Rezepten für den Thermomix, Eissoßen Rezepten, sondern auch Tipps & Tricks rund um das Thermomix-Eisschnee schlagen oder die Funktion mit dem Thermomix Eis zu crushen.


  1. Variante: Die Eiswürfel-Technik Die Produktion des Thermomix Eis Rezeptes mit der Eiswürfel-Technik erfordert zwei Schritte, welche zeitlich auseinander liegen. Zunächst sucht Ihr Euch ein Thermomix-Eis Rezept, worauf Ihr gerade Lust habt, z.B. aus dem passenden Eis Heft „Mixessenz“ für den TM31, TM5 und TM6. Habt Ihr ein passendes Rezept gefunden – bereitet Eure Grundmischung vor und füllt diese in entsprechende Eiswürfelbehälter. Kleiner Tipp: Nehmt hier am besten Eiswürfelformen aus Silikon, so bekommt Ihr die ausgefrorenen Eiswürfel am einfachsten aus der Form!). Ab in den Gefrierschrank zum vorfrieren! Ihr könnt beliebig viele und individuelle Grundmischungen vorbereiten. Im nächsten Schritt kommen die gefrorenen Eiswürfel in den Thermomix und werden ca. 30 Sekunden bei sehr hoher Geschwindigkeit zu Eis zermahlen.
    [amazon box=“B005SA85PE, B004NIH77O “ ]
  2. Variante: Die Eismaschine Diese Variante erfordert natürlich, dass Ihr eine Eismaschine besitzt 🙂 Nachdem Ihr Euer Gemisch nach dem Thermomix Eis Rezept fertig gestellt habt, könnt Ihr die Masse in die Eismaschine geben und je nach Herstellerangaben zubereiten.
    Ihr habt die Menge unterschätzt, und habt viel zu viel Eis übrig? Kein Problem, das Eis könnt Ihr auch im Gefrierschrank einfrieren und bei der nächsten Gelegenheit aufputzen.
    Euch spricht die Variante mit der Eismaschine am meisten an? Ihr habt noch keine? Diese Eismaschinen sind ein echter Hingucker und haben sich in vielen Produktrezensionen bewährt:
    [amazon bestseller=“eismaschine“ items=“5″ ]
  3. Variante: Die Eisschüssel Zwar einer der arbeitsaufwendigsten Methoden aber Ihr spart euch die Anschaffungskosten, falls Ihr gerade nicht das nötige Budget oder Lust auf den Kauf einer Eismaschine habt: Füllt die fertige Eismischung in eine große gefrierfeste Form und gebt diese in Euren Gefrierschrank oder Gefriertruhe. (Tipp: Je dünner und flacher Eure Form ist, desto schneller wird das Eis gefrieren). Wir haben uns vor mit einem Satz dieser Gefrierdosen eingedeckt:
    [amazon box=“B00DZFVQO6,B00CFQ5FD4 “ ]
  1. Variante: Die Eiswürfel-Technik

    Die Produktion des Thermomix Eis Rezeptes mit der Eiswürfel-Technik erfordert zwei Schritte, welche zeitlich auseinander liegen. Zunächst sucht Ihr Euch ein Thermomix-Eis Rezept, worauf Ihr gerade Lust habt, z.B. aus dem passenden Eis Heft „Mixessenz“ für den TM31, TM5 und TM6. Habt Ihr ein passendes Rezept gefunden – bereitet Eure Grundmischung vor und füllt diese in entsprechende Eiswürfelbehälter. Kleiner Tipp: Nehmt hier am besten Eiswürfelformen aus Silikon, so bekommt Ihr die ausgefrorenen Eiswürfel am einfachsten aus der Form!). Ab in den Gefrierschrank zum vorfrieren! Ihr könnt beliebig viele und individuelle Grundmischungen vorbereiten. Im nächsten Schritt kommen die gefrorenen Eiswürfel in den Thermomix und werden ca. 30 Sekunden bei sehr hoher Geschwindigkeit zu Eis zermahlen.
    [amazon box=“B005SA85PE, B004NIH77O “ ]

  2. Variante: Die Eismaschine

    Diese Variante erfordert natürlich, dass Ihr eine Eismaschine besitzt 🙂

    Nachdem Ihr Euer Gemisch nach dem Thermomix Eis Rezept fertig gestellt habt, könnt Ihr die Masse in die Eismaschine geben und je nach Herstellerangaben zubereiten.
    Ihr habt die Menge unterschätzt, und habt viel zu viel Eis übrig? Kein Problem, das Eis könnt Ihr auch im Gefrierschrank einfrieren und bei der nächsten Gelegenheit aufputzen.
    Euch spricht die Variante mit der Eismaschine am meisten an? Ihr habt noch keine? Diese Eismaschinen sind ein echter Hingucker und haben sich in vielen Produktrezensionen bewährt:
    [amazon bestseller=“eismaschine“ items=“5″ ]

  3. Variante: Die Eisschüssel

    Zwar einer der arbeitsaufwendigsten Methoden aber Ihr spart euch die Anschaffungskosten, falls Ihr gerade nicht das nötige Budget oder Lust auf den Kauf einer Eismaschine habt:

    Füllt die fertige Eismischung in eine große gefrierfeste Form und gebt diese in Euren Gefrierschrank oder Gefriertruhe. (Tipp: Je dünner und flacher Eure Form ist, desto schneller wird das Eis gefrieren). Wir haben uns vor mit einem Satz dieser Gefrierdosen eingedeckt:
    [amazon box=“B00DZFVQO6,B00CFQ5FD4 “ ]

    Während dem  Gefriervorgang solltet Ihr unbedingt alle 30 min die Masse (am besten mit einer Gabel) umrühren. Das Gemisch sollte langsam von einer cremigen Masse zu einer gefrorenen Masse werden. Die Gefrierzeit ist je Eisrezept unterschiedlich. Habt Ihr Euch ein Milcheis Rezept ausgesucht, könnt Ihr Euch darüber freuen das dies wohl am schnellsten anfrieren wird. Ihr habt für Eure Party heute Abend ein leckeres Amaretto-Eis geplant? Achtung! Das heißt Beeilung! Bei einer Eismischung mit Alkohol wird der Gefriervorgang am längsten dauern. Fangt am besten schon in der Früh an, das Eis vorzubereiten und stellt es schnellstmöglich in den Gefrierschrank 🙂

    In unserem Artikel „Eis ohne Eismaschine herstellen“ erfahrt Ihr weitere Details zu dieser Methode.

    Tipp: Bevor Ihr das Eis aus der Gefriere holt und sofort vermampft, stellt es für ca. 15  Minuten in den Kühlschrank bis es leicht aufgetaut ist.  Dadurch wird das Eis cremiger und lässt sich leichter mit dem Eisportionierer herausnehmen.

Ihr sucht wollt mehr über die Funktionen des Thermomix erfahren und wissen, wie ihr Eis aus dem Thermomix ohne Eismaschine herstellt? Dann schaut einmal in unserer Kochschule, der MIXAKADEMIE vorbei.

Wenn ihr immer noch nicht genug von Eis Rezepten für den Thermomix habt, könnt ihr weitere auch in der Thermomix Rezeptwelt finden. Diese sind von gleichgesinnten Thermomix Fans erstellt und von der Community getestet. In unserem ausführlichen Artikel erfahrt Ihr „Alles zur Thermomix Rezeptwelt„.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.