Eierlikörkuchen aus dem Thermomix®

Anzeige
Eierlikörkuchen aus dem Thermomix®
Eierlikörkuchen aus dem Thermomix®
Lass dir diesen saftigen Gugelhupf schmecken!
Lass dir diesen saftigen Gugelhupf schmecken!
Eierlikör Gugelhupf aus dem Thermomix®

Eierlikörkuchen aus dem Thermomix®

Marion
Ein Eierlikörkuchen der Extraklasse, mit herrlichem Eierlikörgeschmack.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 1 Std.
Gesamtzeit 1 Std. 10 Min.
Gericht All in one, Gebäck, Kuchen, Thermomix® Rezepte
Land & Region Deutsch
Portionen 16 Stück
Kalorien 294 kcal

Zutaten
  

  • 5 Eier
  • 200 g Zucker + etwas mehr für die Form
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 10 g Butter
  • 250 g Eierlikör
  • 250 g Rapsöl
  • 200 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver

Anleitungen
 

  • Rühraufsatz einsetzen. Eier, Zucker und Vanillezucker in den Mixtopf geben und 5 Minuten/Stufe 4 schaumig schlagen.
  • Inwischen Gugelhupfform mit Butter fetten und mit Zucker ausstreuen. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze (Umluft 160 °C) vorheizen.
  • Eierlikör und Öl in den Mixtopf geben und 30 Sekunden/Stufe 4 mischen. Rühraufsatz entfernen.
  • Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen, in den Mixtopf geben und 20 Sekunden/Stufe 4 unterheben.
  • Teig in die Form geben und auf mittlerer Schiene des Backofens 45 - 50 Minuten backen. Falls der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie oder Backpapier abdecken. Vor dem Herausnehmen Stäbchenprobe machen.

Notizen

Tipp: Du kannst den Kuchen nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen oder mit einer Glasur deiner Wahl bestreichen.

Nährwerte

Serving: 1StückKalorien: 294kcalKohlehydrate: 29gProtein: 4gFett: 18ggesättigte Fettsäuren: 2gSodium: 40mgZucker: 14gVitamin A: 122IUVitamin C: 1mgCalcium: 34mgEisen: 1mg
Keywords Eierlikör Gugelhupf aus Thermomix, Eierlikörkuchen aus Thermomix
Hat dir das Rezept geschmeckt?Erwähne @willmixen.de oder tagge #willmixen!
Anzeige

2 Kommentare zu „Eierlikörkuchen aus dem Thermomix®“

  1. Elke Klengel

    Der Eierlikörkuchen wird wunderbar saftig und locker. Allerdings würde ich kein Rapsöl mehr verwenden, da dies doch einen gewissen Eigengeschmack hinterlässt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezeptbewertung




Anzeige
Anzeige
hesse-usps-zitat-300x600
Anzeige
shares