Weltbester Pizzateig aus dem Thermomix® - gelingsicher & super schnell
Anzeige
Anzeige

Weltbester Pizzateig aus dem Thermomix® – gelingsicher!

Anzeige



Nie war es so einfach, den perfekten Pizzateig ruck zuck selbst zu machen. Unser Pizzateig aus dem Thermomix® wurde über Jahre perfektioniert und schmeckt wie von deinem Lieblingsitaliener.

Anzeige
pizzateig-thermomixPin
Pizzateig aus dem Thermomix®

Pizzateig Rezept aus dem Thermomix®

Du liebst Pizza? Wir auch! Und genau aus diesem Grund gibt es bei uns mindestens einmal in der Woche eine selbstgemachte Pizza.

Anzeige

Die 5 Zauberwörter für unser Lieblingsrezept heißen: Mehl, Salz, Hefe, Wasser und Olivenöl. Anstatt des Olivenöls kannst du für deinen Pizzateig auch Milch verwenden. Das Öl oder die Milch machen deinen Teig richtig geschmeidig und fluffig. Fügst du noch etwas Zucker hinzu, wirkt das als absoluter Turbo-Boost für die Hefe.

Pizzateig aus dem Thermomix gelingsicherPin

Thermomix® Pizzateig

Tobias
Der für uns beste Thermomix® Pizzateig der Welt.
4.93 von 9306 Bewertungen
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Grundrezept, Hauptgericht, Thermomix® Rezepte
Küche Italienisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 383 kcal
Anzeige

Zutaten

Alternativ zur frischen Hefe:

  • 1 Päckchen Trockenhefe

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten in den Mixtopf geben, 1:30 Min./Teigstufe kneten, beiseite geben und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.
    360 g Mehl, Type 550, 1/2 Würfel Hefe, 1/2 TL Zucker, 1 TL Salz, 180 g lauwarmes Wasser, 25 g Olivenöl
    Pin
  • Teig mit Hilfe eines Teigrollers ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, nach Wunsch belegen und ca. 20 – 25 Minuten im vorgeheizten Backofen 220 °C Ober- und Unterhitze (200 °C Umluft) backen. Oder den Teig belegen und auf einem Pizzastein backen. Bei Verwendung eines Pizzasteins verringert sich die Backzeit!
    Pin

Video

Notizen

Tipp: Je nach dem, wie dick du deinen Teigboden am liebsten magst, rollst du ihn für ein oder zwei Backbleche aus. Bei uns reicht der Teig für zwei Bleche, da wir den Boden lieber dünn und knusprig mögen. Die andere Hälfte rollen wir auch auf einem Backpapier aus, rollen ihn dann mit dem Backpapier ein und geben ihn in einem Gefrierbeutel in das Gefrierfach. 1 Stunde vor dem Verarbeiten aus dem Gefrierfach nehmen, ausrollen, auf ein Backblech geben und wie gewohnt belegen. So hast du einen schnellen Pizzateig immer zur Hand.

Nährwerte

Serving: 1PortionKalorien: 383kcalKohlehydrate: 69gProtein: 9gFett: 7ggesättigte Fettsäuren: 1gSodium: 101mgZucker: 1gCalcium: 14mgEisen: 4mg
Hat dir das Rezept geschmeckt?Erwähne @willmixen.de oder tagge #willmixen!
Rezept powered by WP Recipe Maker ❤️

Warum eignet sich der Thermomix® so gut zum Pizzateig kneten?

Alle Zutaten können direkt im Mixtopf abgewogen und somit genau dosiert werden. Die kraftvolle Teigstufe des Thermomix® nimmt dir die anstrengende Knetarbeit ab. Alle Zutaten in den Mixtopf geben, kneten lassen, fertig. Deswegen ist der Thermomix® perfekt für Pizzateig und auch sämtliche andere Teige geeignet.

Anzeige

Wenn du möchtest, dass sich die Hefe noch besser im Teig verteilt, gib alle flüssigen Zutaten des Pizzateigs mit dem Hefewürfel in den Mixtopf und rühre 3 Minuten/37 °C/Stufe 2.

Gekneteter Pizzateig aus dem ThermomixPin
Der fertige geknetete Pizzateig im Mixtopf

Welches Mehl ist für Pizzateig am besten geeignet?

Das richtige Mehl ist dafür da, dass der Pizzateig elastisch wird. Das im Mehl enthaltene Gluten bildet ein Gerüst, das alle Teigzutaten zusammenhält und für die perfekte Konsistenz des Teiges sorgt. Italiener lieben ihr spezielles Pizzamehl „Tipo 00“. Damit wird dein Pizzateig wie das Original aus Neapel. Was ist das Geheimnis dieses Teiges? Er enthält durch das Spezialmehl extra viel Gluten, das seine Wirkung entfaltet, während der Teig über Nacht ruht.

Angebot
Frießinger Pizzamehl, 10er Pack (10 x 1 kg)*
  • Frießinger Pizzamehl 1 kg Packung
  • Friessinger
  • Mehl
  • Herkunftsland:- Deutschland

Weizenmehl 405 eignet sich auch für deinen Pizzateig, enthält aber weniger Gluten, als das Pizzamehl. Wir bevorzugen Weizenmehl Type 550, wenn wir kein 00er Mehl im Vorratschrank haben.

Mische das Mehl mit Hartweizengrieß. Das Rezept für Pizza mit Grieß findest du auf dieser Seite!

Du liebst Gebäck mit Dinkelmehl? Dann verwende Dinkelmehl Type 630.

Ersetze einen Teil des Mehls durch Vollkornmehl, um den Teig vollwertig zu machen.

Was ist die richtige Hefe für Pizzateig?

Durch die Zugabe von Hefe wird der Thermomix® Pizzateig luftig, locker und leicht. Die Hefe geht auf, produziert Kohlendioxid und somit Kohlendioxid Bläschen im Teig. Das bewirkt, dass der Teig aufgeht und schön fluffig wird.

Frische Hefe

Wir arbeiten gerne mit frischer Hefe aus dem Kühlregal. Diese kannst du als Hefewürfel kaufen. Der Vorteil der frischen Hefe im Pizzateig ist, dass sie schneller aufgeht, da die Hefe schon aktiv ist.

Ein Würfel frische HefePin
Wir lieben den Pizzateig mit frischer Hefe zuzubereiten

Trockenhefe aus dem Päckchen

Alternativ zur, wie im Rezept angegebenen frischen Hefe, haben wir auch sehr gute Erfahrungen mit Trockenhefe gemacht. Beachte dabei bitte die Dosierungsanleitung auf der Verpackung. In der Regel entspricht ein Päckchen Trockenhefe (7 g) in der Treibkraft einem halben Würfel Frischhefe (42 g Gewicht pro Würfel).

Trockenhefe zum BackenPin
Trockenhefe ist schier ewig haltbar, benötigt aber etwas mehr Zeit zum Kneten und Ruhen des Pizzateiges

Der Vorteil der Trockenhefe ist, dass man diese schier ewig lagern kann und so auch einmal ganz spontan einen selbstgemachten Pizzateig aus dem Thermomix® schütteln kann. Unglaublich praktisch, wenn sich unerwarteter Besuch ankündigt. So kannst du dich in aller Ruhe um deine Gäste kümmern, während dein Thermi den Teig knetet.

Was musst du beachten, wenn du Thermomix® Pizzateig mit Trockenhefe zubereitest? Bitte verlängere die Knetzeit um 2 bis 3 Minuten. Evtl. musst du auch die Ruhezeit des Teiges erhöhen.

Trockenhefe und frische Hefe umrechnen

HefewürfelTrockenhefe
1 Hefewürfel (42 g)= 2 Päckchen Trockenhefe (14 g)
1/2 Hefewürfel= 1 Päckchen Trockenhefe (7 g)
7 g Trockenhefe entsprechen 21 g frischer Hefe
termomix-pizzateig-hefe-mehlPin
Am schnellsten geht der Pizzateig mit Frischhefe auf.

Pizzateig richtig gehen lassen

Der TM Pizzateig geht, gut abgedeckt nach einer Stunde Ruhezeit bei Zimmertemperatur, richtig schön auf. Er ist aber, wenn der Hunger groß ist und es schnell gehen muss, auch schon nach 30 Minuten einsatzbereit.

Wenn du mehr Zeit hast oder den Pizzateig auf Vorrat machen möchtest, kann er auch gerne zwei Tage im Kühlschrank ruhen und wird dabei tatsächlich immer besser. Während der Ruhezeit entwickelt die Hefe und die im Mehl enthaltenen Enzyme CO2. Diese führen wiederum dazu, dass der Teig locker und fluffig auftreibt. Dicker fluffiger Pizzateig. Wie lecker!

Wenn du den Hefeanteil des Teiges reduzierst, musst du den Teig länger ruhen lassen.

Wusstest du, dass Hefe und Weizen bei vielen Menschen für Blähungen sorgen können? Längere Gehzeiten können den Teig verträglicher machen. Der Grund sind sogenannte FODMAPs, Zuckerbestandteile im Getreide, die im Dünndarm die im Dünndarm nicht richtig abgebaut werden können und dadurch Blähen. Nach Studien der Uni Hohenheim führt eine Gehzeit von mehr als 4,5 Stunden dazu, dass schon um die 90 % dieser nicht verträglichen FODMAPs abgebaut werden können. Im Internet findest du viele Vorschläge zu den Gehzeiten (24h Pizzateig, Pizzateig 48 Stunden, Mixgenuss 48 Stunden Pizzateig). Probiere aus, welche Gehzeit, die für dich besten Ergebnisse bringt.

Wir sind schon mit der Ruhezeit in unserem Rezept vollends zufrieden.

Tipp: Wir empfehlen, den Pizzateig über Nacht ruhen zu lassen! Wenn es ganz schnell gehen muss, kannst du einen schnellen Quark-Öl-Pizzateig ohne Hefe backen. Lasse aus unserem Grundrezept den Zucker weg.

Pizzateig aus dem Thermomix gehen lassenPin
Der Pizzateig braucht Zeit um schön aufzugehen.

Pizzateig – so verarbeitest du ihn richtig

Wir empfehlen dir, den Teig nach dem Gehen nochmal mit den Händen durchzukneten. Deine Handwärme aktiviert die Hefe noch einmal und sorgt beim Backen dafür, dass der Pizzateig besonders gut aufgeht.

Wie rollst du den Pizzateig aus?

Wir rollen unseren Teig meist schon direkt im, mit Backpapier ausgelegten, Blech mit einem praktischen Küchenblechroller aus. So bekommen wir den Teig am besten in die Form des Backbleches und ersparen uns anschließendes „Jonglieren“ mit dem ausgerollten Teig.

Außerdem kann man die Ränder des Pizzateigs ganz flexibel so aufrollen, dass keine Soße an den Seiten herausläuft. Dabei verwenden wir kein extra Mehl mehr, da die Konsistenz des Teiges optimal ist.

Sollte er dennoch etwas klebriger sein, erleichterst du dir die Arbeit, indem du den Teig vor dem Ausrollen einfach mit etwas zusätzlichem Mehl bestäubst.

Perfekt funktioniert das Ausrollen auch mit Teigroller, Nudelholz oder einer Flasche. Wenn du den Teig nicht im Backblech ausrollen möchtest, achte bitte darauf, dass deine Arbeitsfläche mit Mehl bestäubt ist.

Mehrere kleine Pizzen backen

Du und deine Familie könnt euch nicht einigen, wie das Blech belegt werden soll? Kein Problem, forme einfach zwei oder mehrere runde Pizzen mit etwa 30 cm Durchmesser. Dazu wartest du, bis der Teig gegangen ist. Das siehst du daran, dass sich sein Volumen verdoppelt hat. Gib den Pizzateig auf eine bemehlte Arbeitsplatte und knete ihn mit den Händen nochmal gut durch. Drücke ihn dabei immer wieder flach und falte ihn. So kommt Luft in den Teig. Anschließend teilst du deinen Teig in Kugeln. Mache so viele Kugeln, wie am Schluss Pizzen herauskommen sollen.

Lege die Kugeln auf die bemehlte Arbeitsplatte und rolle den Teig von der Mitte zum Rand der Kugel aus.

Thermomix® Pizzateig richtig ausrollenPin
Thermomix® Pizzateig richtig ausrollen

Natürlich kannst du den Pizzateig auch wie ein waschechter italienischer Pizzabäcker durch die Luft fliegen lassen und somit mit den Händen ausdehnen.

Das Geheimnis für unverwechselbare Knusprigkeit

Du willst, dass deine Pizza extra knusprig wird? Wir haben die besten Tipps, damit du deinen Pizzateig noch besser machen kannst.

Zubehör für knusprigere Pizza

Noch knuspriger als auf einem Backblech wird die Pizza, wenn sie auf einem Pizzastein, einer Gusseisenplatte oder einer Pizzamatte gebacken wird. Dann schmeckt die Pizza wirklich wie beim Italiener. Und die Backzeit verkürzt sich sogar noch etwas.

Tipp: Wir verwenden am allerliebsten die Pizzamatten von Lékué. Der Boden der Platin-Silikon-Formen ist voller kleiner Luftlöcher, die die heiße Luft beim Backen direkt an den Pizzaboden leiten. Nichts klebt an und der Boden wird mega-knusprig.

Lékué Runde Pizza-Matte, Silikon, braun, 36 cm*
  • Mikroperforiert. Die Luft kann frei durch die Öffnungen zirkulieren, was zu einem knusprigeren Teig führt
  • Sauberer.Beugt während des Backens dem Verschmutzen des Ofens vor
  • Bequem. Lässt sich einrollen und nimmt somit weniger Platz in der Küche ein
  • Große Größe perfekt für Familienpizzen
  • Flexibles, nicht haftendes Material
Lékué Pizza-Matte, Silikon, braun, Zentimeter*
  • Die Mikroperforation ermöglicht es dem Teig auf der Matte abzukühlen, ohne dass der Boden feucht wird oder aufweicht. Sie erhalten eine rundherum knusprigere Kruste
  • Ideal für Pizzas, Focaccias, Teigtaschen und anderer Blechkuchen
  • Inklusive glutenfreiem Brotrezept
  • Flexibel und nicht haftend
Pizza aus dem ThermomixPin
Wir lieben die knusprige Pizza mit selbstgemachtem Pizzateig!

Zutaten für knusprigen Teig

Das originale Rezept aus Italien ist schon sehr knusprig. In unserer Pizzateigvariante geben wir einen Schuss Olivenöl in den Teig. Du kannst aber auch jedes andere pflanzliche Öl verwenden. Die Pizza wird dadurch weich, aber nicht gummig. Es entsteht eine Lockerheit, die zulässt, dass sichdie Wärme beim Backen im ganzen Teig verteilt.

Durch den in unserem Rezept zugegebenen Zucker kann die Hefe besser arbeiten, da sie Zucker verstoffwechselt. Der Zucker wird beim Backen leicht karamellisiert, was den Teig extraknusprig macht.

Warum Pizzateig einstechen?

Mit diesem Tipp kannst du den Pizzateig noch knuspriger machen! Nimm eine Gabel und steche den Boden des ausgerollten Pizzateigs im Abstand von einigen Zentimetern leicht ein. So wird der Boden luftiger. Beim Backen kommt durch die Löcher die Hitze besser an den Boden.

So backst du Pizzateig zu Hause richtig

Du fragst dich nun, ob du deine selbstgemachte Pizza auch ganz ohne den Steinofen deines Lieblingsitalieners backen kannst? Wir können dich beruhigen. Mit unseren Tipps und Tricks gelingt dir das spielend leicht.

Pizza backen im Backofen

Das A und O für perfekten Pizzagenuss aus der heimischen Küche ist ein vorgeheizter Backofen. Für den Backofen empfehlen wir dir den Einsatz eines Pizzasteins, einer Gusseisenplatte oder einer Pizzamatte. Nutzt du einen Pizzastein, platziere ihn direkt am Boden, ein Backblech oder den Rost in der Mitte des Ofens. Wir backen unseren Pizzateig immer mit Ober-/Unterhitze.

Tipp: Heize den Backofen auf der Umluftstufe vor und stelle 5 Minuten vor dem Einschieben der Pizza die Grillstufe ein.

Pizza backen im Grill

Wenn du einen Pizzastein dein Eigen nennst, kannst du deine Pizza auf dem Grill backen. Heize den Stein mit dem Grill auf und gib die Pizza auf den Stein. Die Pizza vom Grill ist in 5 bis 10 Minuten fertig zum Genießen.

Pizzateig richtig aufbewahren

Du schaffst es nicht allen Pizzateig sofort zu verarbeiten? Kein Problem! Mit diesen Tipps und Tricks hält sich der Hefeteig für 2 Tage frisch.

Gib den Hefeteig in eine saubere Schüssel, decke ihn mit einem feuchten Tuch ab und stelle ihn in den Kühlschrank. Feuchte das Tuch ab und zu nach und knete davor kurz mit den Händen durch.

Noch lieber bewahren wir den Teig luftdicht verpackt in Frischhaltefolie oder luftdichten Gefäßen auf. Knete den Teig auch hier regelmäßig mit den Händen durch.

Pizzateig eignet sich sehr gut zum Einfrieren. Wir empfehlen dir, den Teig vor dem Einfrieren auszurollen. Wenn du mehrere ausgerollte Teigstücke einfrieren möchtest, trenne diese je mit einer Rolle Backpapier voneinander. Friere auch den Pizzateig nur luftdicht verpackt ein, da er sonst trocken wird. Gut verpackt ist dein selbst gekneteter Pizzateig eingefroren bis zu drei Monate haltbar.

Dein Pizzateig geht nicht auf? Das sind mögliche Ursachen

  1. Das Haltbarkeitsdatum deiner Hefe ist abgelaufen. Abgelaufene Hefe kann nicht mehr aufgehen, da sie „abgestorben“ ist. Hefe ist in diesem Fall dunkel eingefärbt und brüchig.
  2. Hast du deinen Hefeteig ausreichend geknetet? Beim Einsatz von Trockenhefe empfehlen wir der Knetzeit zwei bis drei Minuten anzuhängen.
  3. Wurde die Hefe aktiviert? Um die Hefe vor dem Kneten im Thermomix® zu aktivieren, verwenden wir in unserem Rezept lauwarmes Wasser. Es darf auf keinen Fall zu kalt oder zu heiß sein. Teste die Temperatur, indem du einen Finger in das Wasser steckst und du weder Hitze noch Kälte spürst.
  4. Hat der Hefeteig die richtige Temperatur? Lass den Hefeteig an einem warmen Ort, ohne Zugluft und bei 40 °C Maximaltemperatur gehen. Kälte verlangsamt den Gärprozess der Hefe. Hefeteig ist sehr temperaturempfindlich. Verarbeite den Teig auf einer Holz- oder Kunststoffarbeitsfläche und nicht auf einer Glas- oder Steinarbeitsplatte.
  5. Der Hefeteig ist zu schwer und zu trocken? Damit die Hefe richtig gären kann, ist ausreichend Flüssigkeit notwendig. Achte aus diesem Grund darauf, dass der Teig nicht zu trocken ist. Gib zusätzliche Flüssigkeit dazu, um das Problem zu lösen.

Die leckersten Varianten für Pizzateig

  1. 🌱 Vollkorn-Variante: Für eine gesündere Alternative kannst du das Weizenmehl durch Vollkornmehl ersetzen. Das Ergebnis ist ein nahrhafter, rustikaler Teig mit einem reichen, nussigen Geschmack.
  2. 🌾 Glutenfreie Option: Kein Gluten, kein Problem! Ersetze das Weizenmehl durch eine glutenfreie Mehlmischung und stelle sicher, dass deine Hefe glutenfrei ist.
  3. 🧈 Butter-Variante: Anstelle von Olivenöl kannst du auch geschmolzene Butter verwenden. Dies gibt deinem Teig ein reichhaltiges, butterartiges Aroma.

Das war noch nicht alles, was wir dir zum Thema Pizzateig mit auf den Weg geben können. Wir haben noch eine Low-Carb-Variante sowie einen Pizzateig aus Kartoffeln oder Hartweizengrieß für dich. Einen alternativen Belag, zur italienischen Version, findest du auf dieser Rezeptseite: Türkische Hackfleischpizza aus dem Thermomix®.

Pfannen-Pizza aus Pizzateig ohne Hefe aus dem dem Thermomix®Pin

Pfannen-Pizza aus Pizzateig ohne Hefe aus dem dem Thermomix®

Tobias
Pizza Teig mit nur 3 Zutaten, Ruck-Zuck gemacht!
4.97 von 30 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Grundrezept, Hauptgericht, Soulfood
Küche Amerikanisch
Portionen 4 Portionen
Kalorien 749 kcal
Anzeige

Zutaten

  • 200 g Gouda

Für den Teig:

  • 400 g Mehl, Type 550
  • 200 g Wasser
  • 3/4 TL Salz *

Für den Belag:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Olivenöl * etwas mehr zum Fetten der Pfanne
  • 2 rote Paprikaschote
  • 150 g Tomaten *
  • 50 g Tomatenmark *
  • 1 TL Salz *
  • 2 TL getrocknete italienische Kräuter
  • 1 TL Pfeffer *
  • 100 g Salami
  • 50 g schwarze Oliven (entsteint)

Anleitungen
 

  • Gouda in Stücken in den Mixtopf geben, 5 Sekunden/Stufe 6 reiben und beiseite geben.
    Pin

Für den Teig:

  • Mehl, Wasser und Salz in den Mixtopf geben und 5 Minuten Knetstufe kneten.
    Pin
  • Teig zu zwei Kugeln formen und beiseite geben.
    Pin

Für den Belag:

  • Knoblauch abziehen, Zwiebel abziehen und halbieren, in den Mixtopf geben, 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und mit dem Spatel nach unten schieben.
    Pin
  • Öl zugeben und 3 Minuten/Varoma/Stufe 1 dünsten.
    Pin
  • Inzwischen Paprika waschen, Kerne und Strunk entfernen, Tomaten waschen und Strunk entfernen. In Stücken in den Mixtopf geben.
    Pin
  • Tomatenmark, Salz, Kräuter und Pfeffer in den Mixtopf geben, 6 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern und 3 Minuten/Varoma/Stufe 1 dünsten.
    Pin
  • Inzwischen Teig halbieren, rund ausrollen und in die mit Olivenöl gefettete Pfanne geben. Rand etwas hochziehen.
    Pin
  • Inzwischen Backofen auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen,
    Pin
  • Die Hälfte der Pizzasauce gleichmäßig auf dem Teig verteilen, mit der Hälfte der Salami und Oliven belegen und die Hälfte Käse darauf verteilen.
    Pin
  • Auf dem Herd bei mittlerer Hitze 5 Minuten anbraten.
    Pin
  • Pfanne mit Pizza im oberen Drittel des Backofens ca. 5-10 Minuten, je nach gewünschter Bräune, fertigbacken.
    Pin
  • Mit der zweiten Hälfte des Teiges genau so verfahren.
    Pin

Rezept-Zubehör

Notizen

Tipp: Den Belag könnt ihr nach Belieben gestalten, z. B. Schinken, Champignons und Peperoni machen sich auch sehr gut.

Nährwerte

Serving: 1PortionKalorien: 749kcalKohlehydrate: 88gProtein: 30gFett: 30ggesättigte Fettsäuren: 13gSodium: 1365mgZucker: 7gVitamin A: 2552IUVitamin C: 85mgCalcium: 403mgEisen: 6mg
Hat dir das Rezept geschmeckt?Erwähne @willmixen.de oder tagge #willmixen!
Rezept powered by WP Recipe Maker ❤️

Salami-Pizza mit Käserand

Dieses Rezept ist genau das Richtige für all die Pizza- und Käse-Liebhaber unter euch. Aber Achtung: Bei dieser Pizza musst du dich auf ein regelrechtes Käseinferno vorbereiten. Denn sie hat nicht nur Käse im Belag – nein, sondern auch noch in ihrem Rand!

Salami-Pizza mit Käserand aus dem Thermomix®Pin
Salami-Pizza mit Käserand aus dem Thermomix®

Wer kennt es nicht? Man macht Pizza und schlussendlich bleiben auf den Tellern die Ränder liegen. Manchmal sind sie einfach viel zu trocken. Mit der Salami-Pizza mit Käserand aus dem Thermomix® ändert sich das. Egal ob Liebhaber trockener Ränder oder nicht: Dieser Pizza kann keiner widerstehen. Wer mag schon keinen Käse?

Saftiger geht nicht! Der Käserand ist perfekt.Pin
Saftiger geht nicht! Der Käserand ist perfekt.

Vergiss langweilige normale Pizzen. Mit der Salami-Pizza mit Käserand haust du alle um. Da lässt bestimmt keiner seinen Rand mehr übrig!

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Pizzateig

Mein Pizzateig klebt, was tun?

Wenn er zu sehr klebt, gib einfach etwas Mehl dazu. Das verknetest du erneut und wiederholst den Vorgang, bis die Konsistenz stimmt.

Warum reist mein Pizzateig ein?

Wenn Pizzateig rissig und brüchig wird kann es sein, dass er nicht lange genug geknetet wurde. Knete gegeben Falls nach! Es kann auch sein, dass du zu viel Flüssigkeit in den Teig gegeben hast. Gib mehr Mehl hinzu. Falls der Teig nicht richtig geruht hat. Um sicherzugehen, dass der Gährvorgang abgeschlossen ist, muss er etwa das Doppelte seines Volumens erreicht haben.

Wie viel Gramm Pizzateig wird pro Person benötigt?

Wird die Pizza als Hauptgericht serviert reichen 500 g verarbeitete Mehlmenge für etwa vier Personen.

Was kann man mit Pizzateig noch machen, außer Pizza?

Probiere Minipizzas, Pizzakranz, Pizzabrot, Calzone und Pizzaröllchen.

So kochst du die perfekte Pizzasoße im Thermomix®

Wir lieben selbstgemachte Pizzasoße. Diese ist besser als aus dem Supermarkt und enthält genau die Zutaten, die du in deiner Soße haben möchtest. Im Sommer können es frische Tomaten sein, im Winter wählst du die Tomaten aus der Dose von der Marke deines Vertrauens.

Hier gibt es das Rezept für selbstgemachte Pizzasoße:

Tomatensauce aus dem Thermomix®
Frische Tomaten sind die Hauptzutat unserer selbstgemachen Tomatensauce.
Hol dir das Rezept!
Tomatensauce aus dem Thermomix®

Womit belege ich meine Pizza?

Mit den Zutaten die dir schmecken! Du wolltest schon immer eine ausgefallene Pizza kreieren, die es in keiner Pizzeria gibt? Jetzt hast du die Chance dazu! Wir haben eine kleine Ideensammlung für dich zusammengestellt:

  • Fleisch: Salami, Bacon, Kochschinken, Sucuk, Putenbrust, gebratenes Hackfleisch, Würstchen
  • Fisch und Meeresfrüchte: Lachs, Thunfisch, Sardellen, Dorade, Scampi, Krabben oder Muscheln
  • Gemüse: Tomaten, Kirschtomaten, Champignons, Steinpilze, Brokkoli, Spinat, Paprika, Mais, Peperoni, Zwiebeln, Chili, Knoblauch, Artischocke, Spargel, Zucchini, Oliven, Kapern, Gegrillte Aubergine
  • Salat und Kräuter: Rucola, Basilikum und Kräuter aller Art
  • Früchte: Dosenananas und Mandarinen, Erdbeeren auf einer Schokoladenpizza und Pfirsich

Diese Käsesorten eignen sich am besten für deine Pizza

Die originale italienische Pizza wird mit Mozzarella belegt. Sei kreativ und probiere auch diese Käsesorten

  • Blauschimmelkäse
  • Gorgonzola
  • Roquefort
  • Bergkäse
  • Emmentaler
  • Gouda
  • Parmesan
  • Pecorino
  • Frischkäse

Hier zeigen wir dir, wie du Parmesan im Thermomix® reiben kannst. Rechne mit ungefähr 100 g Käse pro Pizza.

Du hast Lust auf weitere Grundteige aus dem Thermomix? Dann erfahre hier wie du die besten Thermomix® Pfannkuchen einfach selbst machst. Verpasse auf keinen Fall unsere Flammkuchen!

Wir lieben unsere Thermomix® Kürbissuppe.

Wir sind neben Pizzafans auch große Lasagne Fans. Probiere einmal die Lasagne etwas anderer Art: Lasagne Eintopf aus dem Thermomix.

Pizza und Fingerfood dürfen auf keiner Party fehlen! Wir machen dir und deinen Gästen mit diesen Chili-Cheese-Schnecken Feuer!

Finde unsere Rezepte für Brot hier!

*Letzte Aktualisierung am 28.11.2023 / *Affiliate Links / *Bilder von der Amazon Product Advertising API / will-mixen.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu will-mixen.de (Amazon.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Amazon.it / it. / Amazon.es ) Entgelte verdient werden können.

33 Kommentare zu „Weltbester Pizzateig aus dem Thermomix® – gelingsicher!“

  1. Vielen Dank für dieses Rezept! Schon mehrmals gemacht, perfektes Ergebnis, sehr angenehm auszurollen. Die Mengenangaben passen exakt so, dass ein idealer Teig entsteht.

  2. 5 Sterne
    Bin total überzeugt von diesem Pizzateig. Wir haben ihn im Gasgrill auf einem Pizzastein von Amazon gebacken und er wurde herrlich. LG Marta

  3. 5 Sterne
    Nach vielen vergeblichen Versuche habe ich den perfekten Pizzateig für den Thermi gefunden. Der wird perfekt, egal ob ich ihn 30 Min. oder 10 Stunden im Kühlschrank gehen lasse. Weiter so!

  4. 5 Sterne
    Mit eurer empfohlenen Pizzamatte super gelingsicher! Da wird der Teig durch die Löcher auch von unten richtig schön knusprig. Wir haben uns gleich zwei davon geholt. Dann kann die Family schon die eine Pizza essen. Wir rollen den Teig darin aus und lassen ihn mit einem feuchten Tuch abgedeckt gehen. Super praktisch. Weiter so mit euren Rezepten. Liebe Grüße Helene

  5. 5 Sterne
    Vielen Dank für das tolle Rezept. Wir machen nur noch diesen Teig. Er ist total knusprig und vom Geschmack sehr gut. Der Teig geht auch ohne Reste aus dem Mixtopf.

  6. 5 Sterne
    Wir machen aus einer Portion dieses Teigs immer 4 runde Pizzen. Dann kann jeder aussuchen, was er drauf haben möchte. Schmeckt viel besser als Fertigpizza. ?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung