Marmorkuchen aus dem Thermomix® • will-mixen.de

Marmorkuchen aus dem Thermomix®


Wir lieben Marmorkuchen aus dem Thermomix®! Dieses Rezept schmeckt wie der Kuchen aus deinen Kindheitserinnerungen. Versprochen!

Anzeige
Marmorkuchen aus dem Thermomix®Pin
Marmorkuchen aus dem Thermomix®

Unser Lieblingsmarmorkuchen

Wie macht man den besten und saftigsten Marmorkuchen? Natürlich mit besten Zutaten, viel Liebe und dem Thermomix®. 😉 Damit auch du den Wolkenkuchen aus Schoko und Vanille schnell genießen kannst, ist gar nicht so viel Aufwand nötig.

Anzeige

Eier nacheinander durch die Deckelöffnung

Nichts einfacher als das! Während der Thermomix® die Teigzutaten verrührt, geben wir die Eier nacheinander durch die Deckelöffnung, in den Mixtopf. Das Volumen der Eier vergrößert sich dadurch. Die Zutaten verbinden sich ganz wunderbar miteinander.

Die perfekte Form für den Marmorkuchen

Wir backen den Marmorkuchen in einer einfachen Gugelhupfform. Alternativ kannst du aber auch jede andere Form (z. B. Kastenform oder Herzform) verwenden. Silikonformen sind leichter zu reinigen und der Marmorkuchen lässt sich problemlos von den Rändern lösen.

Backformen aus Metall sind dafür stabil, hitzebeständig, widerstandsfähig und sehr gute Wärmeleiter. Was zur Folge hat, dass dein Marmorkuchen gleichmäßiger gebräunt wird.

Anzeige
Angebot
Zenker Z6527 Gugelhupfform Ø 25 cm, Kuchenform stabil & beschichtet, für saftigen Gugelhupf, runde Backform mit Antihaftbeschichtung, Menge: 1 Stück*
  • Für Einsteiger und Profis: Ein leckerer Gugelhupf gelingt mit dieser Backform garantiert – beeindrucken Sie Freunde und Familie mit Ihren Backideen
  • Lockere Angelegenheit: Die hochwertige Antihaftbeschichtung der Bundform garantiert eine gleichmäßige Bräunung
  • Lieferumfang: 1 x Gugelhupfform (ca. Ø 25 x 11,5) cm – in guter Qualität von Zenker
  • Material: Stahlblech mit Antifhaftbeschichtung – hitzebeständig bis 230°C und leichte Reinigung per Hand
  • Made in Germany - Herstellergarantie 5 Jahre. Die Garantiebedingungen finden Sie unter "Weitere technische Informationen". Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte bleiben davon unberührt

Ist der Kuchen durchgebacken?

Dank des Stäbchentests siehst du, ob der Kuchen durchgebacken ist. Steche dazu mit einem dünnen Holzspieß mittig in den Marmorkuchen. Bleibt daran noch Teig kleben, muss der Kuchen nochmal zurück in den Ofen. Klebt kein Teig daran, ist er fertig.

Wie lange hält mein Marmorkuchen?

Bei uns keinen Tag… 😉 Aber solltest du dir doch die Frage stellen: In einer verschließbaren Kuchenbox bleibt er bei Zimmertemperatur 3 bis 4 Tage saftig.

Pimp my Marmorkuchen

Peppe deinen Marmorkuchen das nächste Mal mit Likör auf. Neben Aprikosenlikör gibt es hier ein Rezept für den perfekten Eierlikör aus dem Thermomix®. Von diesem gibst du etwas in den Mixtopf und ersetzt die Butter durch Öl. Gib aber je nach Konsistenz des Eierlikörs noch etwas mehr Öl dazu, falls der Teig nicht weich genug ist. Probiere auch Omas Thermomix® Milchreis.

Noch mehr feine Rezepte

Du stehst eher auf Blechkuchen? Dann probiere unseren Eierlikör-Blechkuchen oder unseren Erdbeer-Rhabarber-Kuchen.

In unserem Artikel zur Thermomix® Rezeptwelt erfährst du alles zur beliebten Plattform von Vorwerk.

Marmorkuchen aus dem Thermomix® mit Puderzucker und TellerPin

Marmorkuchen aus dem Thermomix®

Daniela Gronau
So zauberst du das vielleicht beliebteste Kuchenrezept im TM31, TM5® oder TM6®.
4.81 von 6342 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 1 Std.
Gesamtzeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Gebäck, Grundrezept, Kuchen, Thermomix® Rezepte
Land & Region Deutsch
Portionen 16 Stück
Kalorien 308 kcal

Zutaten

  • 300 g Butter weich + mehr zum Einfetten
  • 380 g Mehl + mehr zum Ausstreuen der Form
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 1 EL Backpulver
  • 70 g Milch
  • 30 g Kakaopulver (gesüßt)

Anleitungen
 

  • Butter in Stücke schneiden, in den Mixtopf geben und 50 Sekunden/Stufe 5 weich rühren.
    300 g Butter
    Pin
  • Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
    Pin
  • Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstreuen. 
    Pin
  • 250 g Zucker, Vanillezucker, SalzMehl, Backpulver und 40 g Milch in den Mixtopf geben und 2 Minuten/Stufe 5 vermischen. Dabei die Eier nacheinander, durch die Deckelöffnung in den Mixtopf laufen lassen. Die Hälfte des Teiges in die Gugelhupfform geben.
    380 g Mehl, 250 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 5 Eier, 70 g Milch, 1 EL Backpulver
    Pin
  • Kakaopulver, und restliche Milch in den Mixtopf geben, 5 Sekunden/Stufe 5 mischen und mit dem Spatel nach unten schieben. Nochmal weitere 5 Sekunden/Stufe 5 mischen.
    30 g Kakaopulver (gesüßt)
    Pin
  • Den dunklen Teig aus dem Mixtopf auf den hellen Teig gleichmäßig in die Backform verteilen. Den dunklen Teig mit einer Gabel spiralförmig durch den hellen Teig ziehen. So entsteht die Marmorierung.  
    Pin
  • Kuchen auf mittlerer Schiene 50 bis 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. 
    Pin

Video

Notizen

Tipp: Alle Zutaten sollten vor der Verarbeitung Zimmertemperatur haben. 

Nährwerte

Serving: 1StückKalorien: 308kcalKohlehydrate: 35gProtein: 5gFett: 17ggesättigte Fettsäuren: 10gSodium: 187mgZucker: 16gVitamin A: 550IUCalcium: 27mgEisen: 2mg
Hat dir das Rezept geschmeckt?Erwähne @willmixen.de oder tagge #willmixen!

Lass dir das Grundrezept für Milchreis aus dem Thermomix® nicht entgehen!

*Letzte Aktualisierung am 4.12.2022 / *Affiliate Links / *Bilder von der Amazon Product Advertising API / will-mixen.de ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu will-mixen.de (Amazon.co.uk / Amazon.de / Amazon.fr / Amazon.it / it. / Amazon.es ) Entgelte verdient werden können.

6 Kommentare zu „Marmorkuchen aus dem Thermomix®“

  1. 5 stars
    Der Kuchen schmeckt prima. Ich kenne mehrere gute Marmorkuchenteige für den Thermomix. Der gehört zu den Guten. Ist auch nicht zu trocken. Probiert ihn auch mal mit Bitterschokolade ab 70 %. Lecker!

  2. 5 stars
    Hab ich heute ausprobiert, wurde auf anhieb perfekt. Und ich bin sonst jemand, der eiweiß getrennt dazu aufschläg und unterhebt, aber das hat mich überrascht dass der Kuchen so gut wird 😉

    Da ich etwas mehr brauche, werde ich jetzt das Rezept noch mal machen, aber in Muffinförmchen füllen und statt kakau pulver und der extra Milch kommen schokoflocken rein, mal sehen 😀

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezeptbewertung